Glossar

A | E | F | G | K | L | M | R | T | W

Wellenkapsel, ist heute meist aus PVC und dient als Endstück der Welle mit Stahlzapfen für die Lagerführung. Walzenkapseln sind als normale Wellenendstücke und in längerer Ausführung auch als Teleskopkapseln lieferbar.
Bei Gurtbedienung dient eine Standardwalzenkapsel auch als Aufnahme der Gurtscheibe.
In verstellbarer Ausführung erlaubt sie ähnlich wie die Teleskopwelle, jedoch in geringerem Maße eine Längenvariabilität der Welle. Dies ist besonders dann gefragt, wenn die Rollladenkastenöffnung nicht so breit ist wie der Kasten lang ist.

Lagerschale und Kugellager benötigen eine seitliche Befestigung. Dazu dient ein Wandlager, welches in unterschiedlichsten Ausführungen lieferbar ist.

Die Welle dient als Wickelachse des Rollladenpanzers. Sie wird für Mini-Rollladenprofile mit 40 und 50 mm Durchmesser, für Standard-Rollladenprofile mit 60 und 70mm Durchmesser und für Rolltorprofile mit 125 mm und mehr Durchmesser eingesetzt. Das Material der Welle ist meist aus verzinktem Stahl bis 125 mm Durchmesser in rollgeformter 8-kant Ausführung und darüber hinaus als dickerwandige grundierte Rund-Ausführung je nach Panzergewicht. Runde oder 8-eckige Holzwellen waren früher üblich.

Für schwere und einbruchhemmende Rollläden werden anstatt der Walzenkapsel Wellenbolzen gegenüber der Bedienseite in die Welle eingesetzt. Diese Wellenbolzen aus dem Torbereich sind weitaus widerstandsfähiger und tragkräftiger als Walzenkapseln.

X
2 + 8 =